Ein mobiler Reparaturdienst für Fahrräder und eine neue Generation von Aussenbeleuchtungen – dies sind die Projekte der Freiburger Start-Ups By Karl und Swiss Precision Lighting, die Fri Up seit dem 1. Februar begleitet.

By Karl: In der Schweiz benutzt täglich mehr als eine Viertelmillion Menschen das Fahrrad als Hauptverkehrsmittel. Falls Sie selbst Veloliebhaber(in) sind, haben Sie diese nervige Situation wahrscheinlich schon erlebt: Sie haben eine defekte Bremse, einen platten Reifen oder eine eingeklemmte Kette – und müssen Ihren Drahtesel bis zu einem Fahrradladen schieben, wo er dann meistens einige Tage bleibt. Um Ihnen diese Unannehmlichkeit zu ersparen, bietet das Start-Up By Karl einen mobilen Reparaturdienst an, der sich bis zu Ihrem Büro oder bis vor Ihre Haustür bewegt. Per App wird ein Mechaniker gerufen, der auf seinem Cargo-Velo mit den passenden Ersatzteilen vorbeikommt und die nötigen Reparaturen erledigt. By Karl bietet seine Dienste auch Firmen an, die über eine eigene Fahrradflotte verfügen und diese regelmässig warten möchten.

Swiss Precision Lighting: Das Murtner Start-Up hat ein einzigartiges Lichtsystem für Sportplatzbeleuchungen entwickelt. Seine Besonderheit? Es verursacht trotz starker Leistung keinerlei Lichtverschmutzung. Mittels patentierter Technologie kann Swiss Precision Lighting das Licht seiner LED-Scheinwerfer so präzise strahlen lassen, dass nur ausgewählte Flächen eines Sportfeldes oder eines Stadiums beleuchtet werden. Der Rest bleibt komplett im Dunkeln. Dank dieser Innovation können Städte und Gemeinden bis zu 75% ihrer üblichen Stromkosten für Sportanlagen einsparen. Ausserdem können Tiere in der Umgebung besser geschützt werden, da sie keinem störenden Streulicht ausgesetzt sind.