Beiträge

Seit dem 1. Februar haben wir das Vergnügen, das Team von Go By Yourself (GBY) zu unterstützen.

Dieses Start-Up entwirft Elektrodreiräder – auch Trikes genannt – mit welchen Personen mit körperlicher Behinderung in jedem Gelände problemlos fahren können. Dazu bieten die Trikes etwas Einmaliges für Para-, Tetra- oder Hemiplegiker: Während des Ausfluges drehen dank eines innovativen Systems nicht nur die Arme, sondern auch die Beine des Fahrers. So wird jede Tour gleichzeitg zu einer therapeutischen Übung.

Wir unterstützen GBY unter anderem auf der Suche nach Geschäftspartnern oder bei der Markteinführung. Unsere Bemühungen haben erste Früchte getragen: Das Start-Up profitiert jetzt schon von einem zinslosen Darlehnen von 100’000 Franken, das von der Stiftung Seed Capital Freiburg für die Vollendung und Kommerzialisierung des Trike-Prototyps verliehen wurde.

www.gby.swiss

 

Das von Pascal Lipp (links im Bild) und Adrian Enderlin (rechts im Bild) gegründete Start-Up ELAudio produziert „SoundWalls“.

Diese Wireless-Stereoanlagen werden innerhalb von Gemälden oder anderen Wandelementen versteckt. Unsichtbar und platzsparend liefern sie eine hochwertige akustische Leistung. Der Besucher muss lange suchen, bis er herausfindet, woher die Musik kommt

www.elaudio.ch

 

Das von Thomas Doki-Thonon gegründete Start-Up aus Estavayer-le-Lac entwickelt Software-Lösungen, um den Verlust von Wissen in Unternehmen zu verhindern.

Dank den digitalen Werkzeugen von RationalK können KMUs das Know-How oder die Erfahrungen von Mitarbeitern in Daten umwandeln, die gespeichert und mit einer internen Suchmaschine einfach und sicher abgerufen werden können.

www.rationalk.ch

 

Das Start-Up von Kim Brugnetti (rechts im Bild) und Niall McCullough (links im Bild) entwickelt massangefertigte mechatronische Lösungen.

Diese optimieren zum Beispiel die Bewegungen von Roboterarmen oder das Lenken von selbstfahrenden Fahrzeugen. Sie können auch benutzt werden, um medizinische Geräte zuverlässiger zu machen. Koord kann dank einer Echtzeitanalyse Fehler in bestehenden Robotsystemen frühzeitig erkennen und beheben, bevor diese überhaupt eintreten.

Das Start-Up nimmt im Bereich Robotik am EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation (Horizont 2020) tei

www.koord.ch