Nous accompagnons les projets innovants de Mitipi, yord et Almighty Tree

Ein System gegen Hauseinbrüche namens Kevin, ein intelligentes Kästchen gegen Energieverschwendung in Immobilien und ein neuartiger, personalisierter 
Baumpflanzservice – dies sind die innovativen Projekte der Freiburger Start-Ups Mitipi, yord und Almighty Tree, welche wir ab sofort begleiten dürfen!

Mitipi: Kevin allein zuhause kämpft gegen Einbrecher. Das Team von Mitipi hat sich für den Namen seines neuartigen Systems gegen Hauseinbrüche von einem Kultfilm inspirieren lassen. «Kevin» ist eine kleine, smarte Box in Grösse eines Bluetooth-Lautsprechers, die glaubwürdig eine menschliche Gegenwart in einer leeren Wohnung vortäuschen kann. Die Box erzeugt Licht- und Schattenprojektionen und spielt personalisierte Menschengeräusche ab. Ziel ist, Einbrecher zu entmutigen, bevor sie zur Tat schreiten. Fri Up wird Mitipi unter anderem in den Bereichen Marktzugang, Marketing und Verkauf unterstützen.

www.mitipi.com

yord: Das von vier Ingenieuren der HTA-Freiburg gegründete Start-Up bietet eine innovative Lösung gegen die Energieverschwendung von Schweizer Immobilien. Ein Kästchen namens „yox“ kann dank künstlicher Intelligenz selbstständig die Heizung, Klimatisierung und Lüftung von privaten oder öffentlichen Gebäuden auf optimale Weise regulieren. Der von yord entwickelte Algorithmus verbindet dafür interne Gebäudemessungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2) mit externen Faktoren wie Wetterprognosen. Ab dem ersten Tag seiner Installation «versteht» das yox-Kästchen das thermische Verhalten des Gebäudes und ermöglicht es, Energieersparnisse von bis zu 30 Prozent zu erreichen. Fri Up wird yord unter anderem im Marketing und Fundraising unterstützen.

www.yord.ch

Almighty Tree: Unter dem Klimawandel leiden auch die Schweizer Wälder. Um das Ökosystem zu fördern, hat Gilles Suard, ehemaliger Student der Freiburger Hochschule für Wirtschaft, zusammen mit seiner Schwester Aline Almighty Tree gegründet. Das Start-Up bietet Privatpersonen sowie Unternehmen einen personalisierten Baumpflanzservice an. Es hat ebenfalls einen „Tree Tracker“ entwickelt, dank welchem die Baumpflanzer/-innen den genauen Standort ihres Baumes sowie dessen Merkmale ermitteln können. Mit über 7’000 gepflanzten Bäumen, 600 Teilnehmer/-innen und 60 Partnern ist Almighty Tree bereits sehr erfolgreich. Fri Up wird dieses Projekt unter anderem bei der Erlangung von Marktanteilen und der internen Organisation unterstützen.

www.almightytree.ch